Die Plattform MAP umfasst Fachgesellschaften und Fachgremien aus den Disziplinen Mathematik, Astronomie und Physik. Sie unterstützt die Tätigkeiten dieser Organisationen und koordiniert und fördert die Forschung und Bildung im Bereich Mathematik, Astronomie und Physik.

Bild: ESO

Doppeljubiläum - 100 Jahre Astronomisches Institut, 200 Jahre Sternwarte Uraniae

Zeit

11:00 - 19:00

Veranstaltungsort

Astronomisches Institut der Universität Bern
Sidlerstrasse 5
3012 Bern

Im November 2022 kann das Astronomische Institut der Universität Bern (AIUB) ein Doppeljubiläum feiern: 200 Jahre Sternwarte Uraniae und 100 Jahre Astronomisches Institut.

Sternwarte Zimmerwald
Bild: Universität Bern

Am Freitag, 25. November und am Samstag, 26. November 2022 wird das Doppeljubiläum mit einem Festakt, einem wissenschaftlichen Symposium und spannenden Aktivitäten für die breite Öffentlichkeit an der Universität Bern gefeiert. Zudem erscheint eine umfangreiche Festschrift.

Im Jahr 1822 wurde am heutigen Stand- ort des Gebäudes für Exakte Wissenschaften (ExWi) an der Sidlerstrasse 5 in Bern die erste Sternwarte Uraniae erbaut, exakt an dem Punkt, der später den Ursprung der Schweizerischen Landesvermessung definierte. 1922 wurde dann die Sternwarte Muesmatt erbaut und am 25. November 1922 offiziell als Astronomisches Institut der Universität Bern (AIUB) eingeweiht.

Den Link zur Jubiläumswebsite und zum Programmflyer finden Sie rechts.

Geeignet für

Alter:
  • 10-14
  • 14-18
  • 18+
  • 20-40
  • 55+

Aktivität

Inhalt: mittel

Interaktivität: aktiv/passiv

Drinnen/draussen: drinnen/draussen

Kategorien

Sprachen: Englisch, Deutsch
Wetterabhängig? Ja
Kostenpflichtig? Nein