Die Plattform MAP umfasst Fachgesellschaften und Fachgremien aus den Disziplinen Mathematik, Astronomie und Physik. Sie unterstützt die Tätigkeiten dieser Organisationen und koordiniert und fördert die Forschung und Bildung im Bereich Mathematik, Astronomie und Physik.

Bild: ESO

MAP Young Faculty Meeting 2022

Zeit

09:15 - 17:00

Veranstaltungsort

Bubenbergsaal 1
Berner Generationenhaus
Bahnhofplatz 2
3011 Bern

Das Young Faculty Meeting 2022 findet am 6. September 2022 im Berner Generationenhaus, gleich neben dem Hauptbahnhof Bern, statt.

Ein wichtiger Teil des MAP YFM ist der Austausch mit KollegInnen
Bild: SCNAT

Anmelden können Sie sich bis am 23. August über . Bitte geben Sie Vor- und Nachname und die Institution an, bei der Sie arbeiten.

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine leitende Funktion an einer Schweizer Hochschule und dass Ihr PhD Abschluss nicht mehr als zehn Jahre zurückliegt.

Programm

9:15 Uhr - Registrierung und Kaffee
9:35 Uhr - Begrüssungs- und Vorstellungsrunde
9:50 Uhr - Science Talk Mathematik
10:15 Uhr - Science Talk Astronomie
10:40 Uhr - Kaffeepause
11:10 Uhr - Science Talk Physik
11:35 Uhr - Mittagessen vorort im Restaurant "toi et moi"
13:15 Uhr - Workshop "Leadership" Part 1 (1.5 St.)
14:45 Uhr - Kaffeepause
15:15 Uhr - Workshop "Leadership" Part 2 (1.5 St.)
16:45 Uhr - Abschluss

Young Faculty Science Talks

Wir freuen uns über einen wissenschaftlichen Talk zu jedem der drei Bereiche von MAP - Mathematik, Astronomie und Physik.

  • Mathematik: Alba Grassi (Universität Genf): The Mathematics and Physics of String Dualities
  • Astronomie: Aurel Schneider (Universität Zürich): What the heck is dark matter? Insights from astrophysics and cosmology
  • Physik: Ileana-Cristina Benea-Chelmus (EPFL): Sub-cycle metrology of terahertz electromagnetic waves

Workshop "Leadership"

Titel des Workshops: Conflicts in various hierarchical situations

Katrin Küchler von der Abteilung Leadership and Development der Universität Basel erläutert konstruktive Herangehensweisen bei Konflikten im beruflichen Forschungsalltag. Sie geht dabei im Besonderen auf unterschiedliche hierarchische Situationen - Konflikt mit Vorgesetzten, Peers und Gruppenmitarbeitenden - ein.

Die erworbenen Fähigkeiten werden in Rollenspielen geübt und verbessert.

Organisationskommittee

Emeline Bolmont (Astronomie, Universität Genf)
Patrick Potts (Physik, Universität Basel)
Julien Carron (Theoretische Physik, Universität Genf)
Julian Sonner (MAP Präsidium, Universität Genf)

Impressionen

  • Ein wichtiger Teil des MAP YFM ist der Austausch mit KollegInnen
  • Arbeit in Kleingruppen zum Thema Konflikte auf verschiedenen Hierarchiestufen
  • Leadership-Workshop: mit welchen Themen fühlen sich die Teilnehmende bereits vertraut?
  • Leadership-Workshop: Bei welchen Themen wünschen sich die Teilnehmenden Unterstützung?
  • Ein wichtiger Teil des MAP YFM ist der Austausch mit KollegInnenBild: SCNAT1/4
  • Arbeit in Kleingruppen zum Thema Konflikte auf verschiedenen HierarchiestufenBild: SCNAT2/4
  • Leadership-Workshop: mit welchen Themen fühlen sich die Teilnehmende bereits vertraut?Bild: SCNAT3/4
  • Leadership-Workshop: Bei welchen Themen wünschen sich die Teilnehmenden Unterstützung?Bild: SCNAT4/4

Kategorien

Kontakte

  • Anina Steinlin
    SCNAT
    Plattform Mathematik, Astronomie und Physik (Plattform MAP)
    Haus der Akademien
    Postfach
    3001 Bern

  • Dr Marc Türler
    SCNAT
    Plattform Mathematik, Astronomie und Physik (Plattform MAP)
    Haus der Akademien
    Postfach
    3001 Bern


Die Teilnahme am Event ist kostenlos. Die Kosten für den Anlass, das Mittagessen und die Kaffeepausen übernimmt die Plattform MAP. Die TeilnehmerInnen bezahlen nur die individuellen Reisekosten nach Bern.
Sprachen: Englisch